Sie sind hier: Schweiz     Ammann international
Technisch ausgereifte Walzenzüge
14. März 2011

Seit 1907 ist die Quakernack GmbH & Co.KG in Bielefeld (Deutschland) ansässig. Mit der Übernahme der Geschäftsführung durch Jan Möllmann liegen die Geschicke des 104 Jahre alten Familienunternehmens in den Händen der vierten Generation. Quakernack zeichnet sich insbesondere im Bereich der Bodenverfestigung und -verbesserung durch ein eingeständiges Verfahren aus, das nicht verdichtungswillige oder nicht einbaufähige Böden in brauchbare Böden verwandelt.

 

Dabei setzt das Bauunternehmen vermehrt auf die technisch ausgereiften Geräte von Ammann. Im Zuge der Verjüngung des Fuhrparks wurde jetzt ein Gesamtpaket aus verschiedenen Verdichtungsgeräten geschnürt und ausgeliefert. Es umfasst Stampfer und Rüttelplatten, Tandemwalzen, Grabenwalzen, Anbauverdichter und Walzenzüge.

 

Zuverlässige Technik der Walzenzüge

Gerade die Walzenzüge fallen mit durchdachter Konstruktion auf, was auch die Werkstattmeister Egbert Wortmeier und Jürgen Röhling freut. "Alle Wartungspunkte sind gut erreichbar und der Motorraum macht einen extrem aufgeräumten Eindruck." Die Besonderheit der Konzeption liegt im hydrostatischen Antrieb mit Einzelradaufhängung. Diese Lösung ermöglicht eine tiefe Anord¬nung des Motors, die Verkürzung des Achsabstands sowie eine schlanke, übersichtliche Bauform der Maschine. „Wie bei uns setzt man auch bei Ammann auf absolute Kundennähe. Die schnelle Abwicklung unseres Auftrages und die unkomplizierte Umsetzung unserer Wünsche bezüglich der Ausstattung hat uns ins unserer Wahl bestätigt.", erläutert Jan Möllmann.