Sie sind hier: Schweiz     Ammann international
Experten für die Grabenverdichtung
22. April 2009

Ob schmale Leitungsgräben oder klassischer Kanalbau: Die gefürchteten Fahrbahnsetzungen lassen sich nur dann vermeiden, wenn die Verdichtung mit dafür geeignetem Gerät durchgeführt wird. Ammann ist in diesem speziellen Segment mit einer breiten Auswahl leistungsstarker Rüttelplatten vertreten.

 

Im letzten Jahr feierte Ammann gemeinsam mit seinen Kunden das 10-jährige Jubiläum der 3-Wellen-Technik. Ein Erregerkonzept, das sich sowohl bei der Flächen- als auch bei der Grabenverdichtung ausserordentlich gut bewährt. Unabhängig von der hohen Verdichtungsleistung und dem ausgezeichneten Bewegungsverhalten interessiert gerade im Graben auch das sichtlich bessere Steigvermögen der im Schnitt zwischen 400 und knapp 700 Kilogramm schweren Rüttelplatten der Baureihen AVH 5030/AVH 6030 und AVH 100-20. Die erzeugte Zentrifugalkraft liegt je nach Maschine zwischen 50 und 100 Kilonewton (kN).

 

Ein Plus für die Sicherheit: Ferngesteuert durch den Graben

Wo es im Graben auf eine gezielte, feinfühlige Verdichtung ankommt, spielt die vollhydraulische, stufenlose Servo-Steuerung dieser Maschinen ihre Vorteile aus. Und überall dort, wo von der Grabenwand Material auf die Rüttelplatte fallen könnte, bewährt sich die weitgehend gekapselte Obermasse, die zugleich eine gewisse Lärmdämmung übernimmt.

 

Wenn im Kanal- oder Tiefbau besonders hohe Anforderungen an die Sicherheit des Bedieners gestellt werden, hat die ferngesteuerte Rüttelplatte AVH 1000 TC ihren grossen Auftritt. Die Vorteile überzeugen: Das Gerät kann sicher vom Grabenrand aus per Fernsteuerung gestartet und gelenkt werden. Mit 70 kN Zentrifugalkraft und einer Rüttelfrequenz von nur 46 Hertz (Hz) erreicht diese Maschine eine kraftvolle Verdichtungsleistung mit einer vergleichsweise hohen Amplitude.

 

Weitere Informationen:
Ammann Verdichtung GmbH
DE-53758 Hennef
Tel. +49 (0) 22 42-88 02-0
Fax +49 (0) 22 42-88 02-59